Amazon Aktie kaufen? „Vom Buchhändler zum Giganten der Weltwirtschaft“

In 25 Jahren schaffte es Amazon sich von einem kleinen Online-Shop für Bücher zu einem Giganten in der Weltwirtschaft zu entwickeln.

Das enorme Wachstum von Amazon scheint keine Grenzen zu kennen…

Das spiegelt sich natürlich auch am Kurs der Amazon Aktie nieder. Viele möchten am Boom des Online Giganten profitieren.

Wenn auch du Interesse an der Amazon Aktie hast und dich darüber informieren möchtest, bist du genau richtig hier…

Kurz und knackig schauen wir uns zusammen die Performance der Amazon Aktie über die letzten Jahre an.

Danach werfen wir einen Blick auf die Strategie, die Bilanzen und Geschäftsfelder des Unternehmens.

Zum Schluss gebe ich dir für das Unternehmen und die Aktie einen Zukunftsausblick sowie mein persönliches Fazit.

Amazon Logo
Kurs (€)
Kurs
2.914,50
Börsenwert (Mrd. $)
Market Cap
1.470,39
WKN906866
ISINUS0231351067

Zahlen und Fakten zu Amazon

Um wärm zu werden, hier erstmal eine paar Schnellinfos zu Amazon:

Performance der Amazon Aktie

Betrachtet man die Performance der Amazon Aktie, so gibt es langfristig nur eine Richtung…

Nach oben und zwar mit Blinker Links auf der Überholspur.

Anfang 2010 kostete eine Amazon Aktie 92,75 Euro. Der heutige Kurs beträgt weit über 2.500 Euro.

Das entspricht einer Rendite von über 2.600%.

Mit einer Investition von 10.000 Euro hätte man heute Amazon Aktien im Wert von ca. 300.000 Euro.

So eine fulminante Kursentwicklung ist bei Amazon in den nächsten 10 Jahren wohl nicht mehr zu erwarten. Grund dafür ist, dass Amazon mittlerweile einfach zu groß ist. 

Doch auch in dieser Größe hat Amazon 2020 bewiesen, dass Sie Ihren Gewinn auch mal um über 80% steigern können und weiterhin ein extrem wachsendes Unternehmen sind.

Chart der Amazon Aktie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von api.stockdio.com zu laden.

Inhalt laden

2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Kurs der Aktie (in Euro) 291,00 256,38 633,02 728,19 991,38 1.284,85 1.672,40 2.718,50
Performance +54,79% -11,90% +146,91% +15,03% +36,14% +29,60% +30,16% +62,55%
Kurs der Aktie Performance
2014 256,38 –11,90%
2015 633,02 +146,91%
2016 728,19 +15,03%
2017 991,38 +36,14%
2018 1.284,85 +29,60%
2019 1.672,40 +30,16%
2020 2.718,50 +62,55%

Im betrachteten Zeitraum legte Amazon nur 2014 eine negative Performance hin.

Langfristig sehen wir, wie die Aktie mit einem mehr als überproportionalen Kurswachstum überzeugt.

Während die Weltwirtschaft kränkelt, steigt Amazon auch dieses Jahr als Profiteur der Epidemie zu neuen Höhen auf.

Es stellt sich die Frage:

Was überzeugt die Anleger so sehr von Amazon?

Dazu schauen wir uns die Unternehmenszahlen und Strategie von Amazon an…

Bilanz des Unternehmens

Wie erfolgreich Amazon die eigene Strategie umsetzt, zeigt sich am besten mit dem Blick auf die Bilanzen des Unternehmens.

Trotz der mittlerweile gigantischen Unternehmensgröße schafft es Amazon immer wieder, Jahr für Jahr mit weiterem Wachstum zu überraschen.

Die folgende Tabelle spricht Bände:

 2014201520162017201820192020
Umsatz (in Mio. USD)88.988107.006135.987177.866232.887280.522386.064
Umsatzentwicklung+19,5%+20,3%+27,1%+30,8%+30,9%+20,5%+37,6%
Gewinn / Verlust (in Mio. USD)-2415962.3713.03310.07311.58822.137
 Umsatz in
Mio. Dollar
Umsatz-
wachstum
Gewinn
/ Verlust
201488.988+19,5%–241
2015107.006+20,3%596
2016135.987+27,1%2.371
2017177.866+30,8%3.033
2018232.887+30,9%10.073
2019280.522+20,5%11.588
2020386.064+37,6%22.137

In den letzten Jahren hatte Amazon ein stabiles Umsatzwachstum zwischen 20%-30% jährlich.

Im Jahr 2020 hat Amazon einen Umsatz von über 386 Milliarden USD erwirtschaftet. Fast so viel wie im ganzen letzten Jahr. Für das erste Quartal 2021 wird ein Umsatz zwischen 100 – 106 Milliarden USD erwartet. Das würde einen Wachstum zwischen 33% – 40% bedeuten. 

Der Gewinn sprang um über 84% im Jahr 2020 und betrug über 22 Milliarden USD. Und das obwohl das Unternehmen weiterhin auf Expansion statt auf kurz- und mittelfristige Gewinne setzt.

Die hohen Gewinne verdankt Amazon nicht nur seinem Online Shop, sondern vor allem seiner neuen Superwaffe.

Mehr dazu erfährst du im Abschnitt „Die Geschäftsbereiche von Amazon“.

Die Strategie von Amazon

Hinter der Erfolgsgeschichte von Amazon steckt eine Strategie, die Jeff Bezos mit seinem Unternehmen von Anfang an bis zum jetzigen Zeitpunkt eisern praktiziert.

Der Kern der Strategie setzt sich aus zwei Säulen zusammen:

1. Kundenorientierung

Amazon hat stets als Ziel das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Daher drehen sich alle Bestrebungen darum, die Bedürfnisse der Kunden bestmöglich zu erfüllen.

So ist bei Amazon der Kunde wirklich König. Die Auswahl an Produkten ist riesengroß. Man kann so gut wie alles, schnell & bequem von der heimischen Couch aus kaufen. Um die richtige Entscheidung treffen zu können, liefert Amazon ausführliche Informationen und punktet mit Kundenrezensionen.

Auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick nicht auffällt, arbeitet und testet Amazon pausenlos an der Optimierung ihres Online-Shops, um Kunden das Kaufen so einfach wie möglich zu gestalten.

Darüber hinaus ermöglicht Amazon eine schnelle Lieferung und wirklich problemlose Rückabwicklung.

Das sind alles Punkte, die auf den ersten Blick gar nicht so abhebend wirkend, jedoch perfektioniert sie niemand so gut wie Amazon.

Und in einem hebt sich Amazon komplett ab:

Prime – Das Herzstück von Amazon…

Damit bindet Amazon seine Kunden noch enger an sich. Die Mitgliedschaft kostet eine Jahresgebühr und dafür bekommt man kostenlosen & schnelleren Versand, Zugriff zu Amazon Instant Video (größter Konkurrent von Netflix) sowie viele weitere Vorteile.

Neben der Kundenorientierung setzt sich die Strategie von Amazon aus einer weiteren grundlegenden Säule zusammen:

2. Langfristiges Denken

Von Anfang an verfolgt Jeff Bezos die Strategie langfristig zu denken und zu planen. Was bedeutet das konkret?

Anstatt an kurzfristige oder mittelfristige Gewinne zu denken, reinvestiert Amazon stets in die weitere Expansion und in neue Innovationen.

Wachstum steht vor Gewinn.

Und genau das macht Amazon so erfolgreich und gefährlich für die Konkurrenz. Mit dieser Methode ist Amazon zu einem Giganten aufgestiegen, dessen Marktmacht den weltweiten Einzelhandel erzittern lässt.

Amazon ist aber noch lange nicht satt. Noch immer werden die großen Mengen an Cash, die eingenommen werden, reinvestiert. Somit kann immer noch ein Umsatzwachstum von über 20% jährlich erzielt werden.

Es sind also nicht die Gewinne des Unternehmens, sondern der Wachstum, die Expansionen und Innovationen, die Amazon als Investment so attraktiv machen.

Die Geschäftsbereiche von Amazon

Amazon organisiert sich in drei Segmente: Nordamerika, International und AWS.

Die drei Segmente nach Umsatz

Amazon Geschäftsbereiche

Nordamerika: Besteht aus den Amazon Web-Shops für die USA, Kanada und Mexiko. Dazu zählen auch Exporte. Zum Beispiel wenn man von Deutschland aus etwas bei Amazon.com kauft. Zudem zählt hier die neuerworbene Supermarkt-Kette Whole Foods rein.

International: Besteht aus den Web-Shops für Australien, Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Niederlande, Spanien und Großbritannien.

Prime Mitgliedschaftsgebühren, Gebühren von Marketplace-Verkäufern, Verkauf von Alexa-Produkten oder anderen eigenen Geräten sowie alles weitere was mit dem Einzelhandel zutun hat wird in den beiden Segmenten verrechnet.

AWS: Steht für Amazon Web Services und hat sich mittlerweile von der Geheimwaffe zum stärksten Gewinntreiber des Unternehmens entwickelt. Dies beinhaltet das Cloud-Geschäft, indem Amazon zum Marktführer aufgestiegen ist. In Zeiten der Digitalisierung hat hier Jeff Bezos genau ins Schwarze getroffen.

Amazon könnte natürlich auch mehr Gewinne in den Segmenten Nordamerika und International machen. Dazu müsste Jeff Bezos einfach nur den Hebel umlegen.

Die Zukunft von Amazon und der Aktie

Chancen:

Das Unternehmen wächst immer weiter und treibt dabei vor allem die Internationalisierung voran. Ein weiteres Ziel von Amazon ist es, sich auch im stationären Handel zu etablieren. Der Kauf der Biosupermarkt-Kette Whole Foods macht das deutlich. Zudem hat Amazon mit AWS mal wieder die Zeichen der Zeit erkannt und dabei total ins Schwarze getroffen. Ein hochprofitabler Gewinntreiber, dessen Wachstum mit der voranschreitenden Digitalisierung geht.

Risiken:

Auch eine Amazon Aktie birgt ihre Risiken. Und diese sollten unbedingt auch jeder Interessierte erfahren. Es ist nicht abzustreiten, dass die Amazon Aktie fundamental schon sehr knackig bewertet ist. Theoretisch war die Amazon Aktie so gut wie immer überbewertet, bewies jedoch in der Praxis durch den stetigen Wachstum das Gegenteil. Amazon ist mittlerweile jedoch so groß geworden, dass die eigene Größe zum Problem werden kann. Irgendwann kommt der Punkt, an dem man einfach wegen der eigenen Größe nicht mehr so stark wachsen kann. Das könnte natürlich Einfluss auf die Aktie nehmen und einen fundamentalen Realitäts-Check mit Kursabschlägen verursachen.

Fazit

Für mich persönlich ist Amazon ein hochinteressantes Unternehmen, in das ich gerne langfristig investiere. Kurz- oder mittelfristig sehe ich aber auch Potential für Kursrückgänge. Die Börse ist keine Einbahnstraße und die Amazon Aktie hat durch die überdurchschnittliche Performance auch einiges an Raum nach unten. Wenn sich Amazon jedoch weiterhin so prächtig entwickelt, wird sich das auf lange Frist weiterhin positiv am Kurs bemerkbar machen. Für mich daher klar eine Investition wert.

Das ist übrigens keine Kaufempfehlung, sondern meine persönliche Meinung! Vor einem Investment sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden und Schlüsse daraus ziehen. Die Meinung anderer sollte dabei lediglich als Inspiration genutzt werden und stets hinterfragt werden.

Weitere interessante Artikel